Lebensweg  


Versteht man - wie Karl Rüdiger - unter Alltagswelt die Basis einer sozio-kulturell gegebenen Umwelt, dann sind Volkstrachten ein gutes Beispiel für ein solches Verständnis, denn die Tracht war zunächst einmal eine Kleidungsform des bäuerlichen Standes, die aber dennoch der Mode und dem jeweiligen Zeitgeschmack unterlag.

Dabei unterschied sich die Tracht der Bauern, der Handwerker oder Handarbeiter in ihren Grundformen nicht von der Tracht der wohlhabenden Leute. Der landläufig verwendete Begriff Volkstracht bezieht sich in erster Linie auf das 18. und 19. Jahrhundert, der Blütezeit der Tracht.

Die Vielfalt einer Trachtenlandschaft erklärt sich am besten durch die Betrachtung der Kleidung, die Menschen zu bestimmten Anlässen in ihrem Leben getragen haben:
Werktagstracht, Sonntagstracht, Hochzeitstracht oder Trauertracht zum Beispiel.
Deutlich wird hier der Bezug zum sozio-kulturell gegebenen Lebenskreis.


Blumenkind aus dem Werratal , "Zuchtjungfern" aus Kabarz
Brautpaar aus Sadau-Altenburg , Blumenkind fränkisch
Hochzeitslader aus Altenburg

Eine dieser Trachtenlandschaften ist Thüringen. Abbildungen und Beschreibungen der Thüringer Trachten finden sich bei Magdalena Bindmann, Thüringer Volkstrachten zwischen Rhön und Altenburger Land, Wartburg Verlag 1993, und bei Knuth Kreuch, Trachtenland Thüringen, Hain Verlag Rudolstadt und Jena 1998. Letzterem sind auch die oben angeführten Überlegungen zu den Trachten im Allgemeinen entnommen.

Die Idee, die Lebenswelt der Trachten mit den Stationen eines Lebensweges im Sinne "von der Wiege bis zur Bahre" zu verbinden, geht zurück auf die Darstellung eines solchen Lebenszuges am Traffelet-Haus in Bern, die Karl Rüdiger bei einem Spaziergang durch Bern aufgefallen war.
Die Figuren sind aus Ahornholz gedrechselt und farbig mit Tempera und Acryl auf einer Gesso- Grundierung gefasst. Zusätzlich wurden Papier, textile Bänder und Kunstblumen verwendet. Unter dem Fuß jeder Figur oder Figurengruppe ist das KR - Logo angebracht. Die Arbeit stammt aus 2002.


Hochzeitslader aus Altenburg, Aussteuerwagen u.a. mit Wiege
Paar aus Heinersdorf, Frau aus dem Erfurter Land
Kutscher im Hintergrund aus Gräfenthal


Vier Bahrenträger in Trachten aus Stelzen.
Zwei Frauentrachten aus Stelzen, Männertracht aus Steinheid, Frauentracht aus dem Werratal.